Jasmin Sarah Zamani

Jasmin Sarah Zamani wurde in Wien geboren und studierte dort Theater-, Film- und Medienwissenschaften. Assistenzen und Arbeiten in den Bereichen Regie, Kostüm, Maske und Dramaturgie führten sie u.a. an das Burgtheater, das Volkstheater Wien, die Festspiele Reichenau und an das Schauspielhaus Wien. Am Schubert Theater Wien inszenierte sie Jura Soyfers „Der Lechner Edi schaut ins Paradies“, „Ein idealer Ehemann“, „Viel Lärm um nichts“ und das selbstverfasste Stück „5 tragische Weisen eine Frau zu töten“. Von 2012 bis 2014 war Jasmin Sarah Zamani am Theater Erlangen engagiert und inszenierte „Ich komma saufen“, „Orlando“ und „Zuhause“. Am Theater an der Rott inszenierte sie Janne Tellers „Krieg. Stell dir vor, er wäre hier“ und „Geschichten aus dem Wiener Wald“. Mit der Spielzeit 2016/17 ist sie auch als Regieassistentin am ETA Hoffmann Theater Bamberg engagiert.

Jasmin Sarah Zamani  führt Regie bei INVASION!.