Nicole Claudia Weber

Nicole Claudia Weber erhielt ihre Ausbildung in Gesang, Tanz und Schauspiel am „Tanz- und Gesangsstudio Theater an der Wien“ sowie an den Performing Arts Studios Vienna. Es folgten Engagements als Darstellerin u.a. am Theater St. Gallen, bei den Bregenzer Festspielen, am Stadttheater Regensburg und im Museumsquartier Wien. 2005–2007 leitete sie den Jugendtheaterclub St. Gallen, ab 2008 am Stadttheater Klagenfurt. Regiearbeiten führten sie u.a. ans Théâtre National du Luxembourg, ans Theater St. Gallen, ans Landestheater Linz, an die Oper Graz sowie ans Theater Erfurt, wo sie für „Evita“ mit dem Zuschauerpreis 2013 ausgezeichnet wurde. Am Staatstheater am Gärtnerplatz leitete sie in den Spielzeiten 2012 bis 2014 die Gärtnerplatz Jugend. Am Münchner Cuvilliés-Theater inszenierte sie die Operette „Wiener Blut“, die seit 2015 auch in Jekaterinburg zu sehen ist. 2016 inszenierte sie „Cabaret“ am Staatstheater Darmstadt. Für das ETA Hoffmann Theater führte sie bereits in der Spielzeit 2015/2016 bei „Peterchens Mondfahrt“ und in der Spielzeit 2016/17 bei „Zauberer von Oz“ Regie.

Nicole Claudia Weber führt in der Spielzeit 17/18 Regie bei EIN SOMMERNACHTSTRAUM.