ETA Hoffmann Theater – «2G+» und Zusatztermine

Das ETA Hoffmann Theater setzt die von der bayerischen Staatsregierung für den 24. November angekündigten Änderungen bei den Corona-Bestimmungen um. Dies beinhaltet den Eintritt nur mit „2G+“, also geimpft/genesen plus Nachweis über einen negativen Corona-Test (Schnelltest max. 24 Stunden alt, PCR-Test maximal 48 Stunden alt). Die maximale Auslastung wird nach den neuen Regelungen voraussichtlich nur noch 25% betragen. Trotzdem möchte das Theater möglichst allen, die bereits Karten für die Vorstellungen in den kommenden Wochen gebucht haben, ein Angebot machen. Dafür werden Zusatztermine sowie Voraufführungen der Premieren angeboten:

Die Generalprobe von „Der endlos tippende Affe“ am 23. November wird als Voraufführung für das Publikum geöffnet.

Die Generalprobe von „Die Kunst der Komödie“ am 25. November wird ebenfalls als Voraufführung für das Publikum geöffnet.

Am 16. Dezember, um 19:30 Uhr, findet eine Zusatzvorstellung von „Die Kunst der Komödie“ statt.

Die Schulvorstellungen von „Herr Bello und das blaue Wunder“ entfallen. Dafür werden zusätzlich am 2.,3.,8. und 23. Dezember, jeweils um 16 Uhr, Familienvorstellungen angeboten.

Am 31. Dezember wird „Die Kunst der Komödie“ als Silvestervorstellung gespielt. Die anschließende Party und Feuerwerk entfallen.

Schnelltestmöglichkeiten in Stadt und Landkreis

Hinweise zu Schnelltestmöglichkeiten (Kostenlose Bürgertests) in Stadt und Landkreis gibt es hier: Schnelltest

Monatsspielplan

Hier geht es zum aktuellen Spielplan! Tickets gibt es auch in unserem Webshop.

Aktuelle Theaterzeitung

Die aktuelle Theaterzeitung ZUGABE! ist als Verlagsbeilage im Fränkischen Tag erschienen. Abrufbar digital hier. Sie wollen ein Exemplar zugeschickt bekommen? Dann melden Sie sich unter presse(at)theater.bamberg.de und wir nehmen Sie in unseren Verteiler auf.