Florian Dietrich

Florian Dietrich, geboren 1980 in Stuttgart, studierte Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei Gerhard Merz und Rita McBride. Neben Ausstellungen in Düsseldorf, Köln, München und Berlin realisierte er Projekte im öffentlichen Raum, darunter ein Forum zum bedingungslosen Grundeinkommen am Museum Abteiberg, Mönchengladbach. Als Bühnen- und Kostümbildner arbeitete er am Theater Regensburg, am Deutschen Theater Berlin und am Theaterhaus Jena wo er u.a. auch das Set für das Film- und Theaterprojekt "Mein süßes Unbehagen!" entwarf. Am Schauspielhaus Zürich übernahm er den Videopart zur Produktion "Rot und Schwarz". Seit 2013 arbeitet er im Kollektiv IKONOSTASE, das an der Schnittstelle von Wirtschaft und Religion Aktionen und Installationen u.a. auf der CeBIT Hannover und im Haus der Deutschen Wirtschaft, Berlin, realisiert. Die von ihm mitbegründete Kollaboration ART ASHRAM erprobt gleichberechtigte Produktionsweisen in Form von partizipativen Performances.

Florian Dietrich gestaltet in der Spielzeit 2019/20 Bühne und Kostüme für DER SANDMANN.

www.artashram.net

www.ikonostase.com