Julia Nussbaumer

Julia Nussbaumer, geboren 1990 in Basel, studierte von 2009 bis 2014 Szenografie an der Zürcher Hochschule der Künste und an der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Im Anschluss folgten Assistenzen in Bühnen- und Kostümbild am Theater in der Josefstadt in Wien und am Staatstheater Stuttgart für die Junge Oper. Während dieser Zeit entstanden erste freie Konzepte z. B. für das Festival Tankstelle im Südpol Luzern. Seit 2016 arbeitet sie als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin und Bildende Künstlerin mit verschiedenen Theaterkollektiven u. a. in München und Zürich bei "Der Imperativ des Feierns" (WHAT YOU SEE IS WHAT YOU GET) und "Strandzha" (Regie: Sasha Davydova und Kittyking Company). Außerdem hat sie mit Pia Richter schon mehrere Arbeiten wie z.B. "Die Verwandlung" und "Erschlagt die Armen" am Landestheater Schwaben und am Landestheater Tübingen realisiert. Am Theater Bielefeld arbeitete sie mit Bonn Park für die Uraufführung von "Das Knurren der Milchstrasse" zusammen. Weitere Arbeiten haben sie mit den Regisseurinnen Anne Verena Freybott und Clara Weyde zusammengebracht. Seit 2018 studiert Julia Nussbaumer außerdem Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste in München.

Julia Nussbaumer gestaltet in der Spielzeit 2019/20 Bühne und Kostüme für EIN NEUES STÜCK von Bonn Park.