Luis Graninger

Der gebürtige Innsbrucker kam nach seiner Ausbildung zum Grafiker über Plakatentwürfe fürs Theater zu ersten Bühnenbildarbeiten. Er assistierte am Münchner Volkstheater und den Tiroler Volksschauspielen und war von 1995-1997 Ausstattungsassistent am Bayrischen Staatsschauspiel. Anschließend arbeitete er als freier Bühnen- und Kostümbildner unter anderem am Münchner Volkstheater, den Vereinigten Bühnen Bozen, dem Westfälischen Landestheater, den Tiroler Volksschauspielen, bei den Bregenzer Festspielen, am Schauspielhaus Salzburg sowie am Theaterhaus Jena. Am Voralberger Landestheater war er von 1999 bis 2009 für mehrere Opern-, Schauspiel- und Musicalausstattungen verantwortlich. 2009 arbeitete er zum ersten Mal mit Susi Weber bei ihrer Inszenierung von Wajdi Mouawads "Verbrennungen" am Tiroler Landestheater zusammen. Seitdem folgten weitere Zusammenarbeiten mit Susi Weber unter anderem am Tiroler Landestheater, dem Theater Paderborn und den Tiroler Volksschauspiele. Für das ETA Hoffmann Theater war er bereits für Bühne und Kostüme bei "Der Diener zweier Herren" und "Ein Sommernachtstraum" verantwortlich.

Luis Graninger gestaltet in der Spielzeit 2018/19 Bühne und Kostüme für DER BRANDNER KASPAR UND DAS EWIG´LEBEN.