Victoria Weich

Leitende Dramaturgin

Victoria Weich ist seit 2019 Dramaturgin am ETA Hoffmann Theater. Sie studierte Komparatistik, Germanistik und Politikwissenschaft in Bonn und Köln. Währenddessen arbeitete sie an der Bonner Universität für Wissenschaftler*innen, Kulturschaffende und Autor*innen, wirkte als Ausstatterin und Aufnahmeleiterin für studentische Filmprojekte. Sie schrieb 2017 für den "Stücke"-Blog der Mülheimer Theatertage NRW.

Von ihr am ETA Hoffmann Theater betreute Produktionen wurden zu wichtigen Theaterfestivals eingeladen: 2020 Bonn Parks "DAS DEUTSCHLAND" zu den Autorentheatertagen, den Mülheimer Theatertagen und dem Festival für junge Regie radikal jung, 2019 "Der Reichskanzler von Atlantis" von Björn SC Deigner in der Regie von Brit Bartkowiak zum Heidelberger Stückemarkt.

Ab der Spielzeit 2021/22 ist sie Leitende Dramaturgin am ETA Hoffmann Theater.

In der Spielzeit 2021/22 Dramaturgie für GOLD, DER ENDLOS TIPPENDE AFFE, Gi3F, DER ZERBROCHNE KRUG und EIN NEUES STÜCK, sowie Dramaturgie für SCHÖNE AUSSICHTEN! und DER STOCK.