Victoria Weich

Dramaturgin

Victoria Weich wurde 1988 geboren. Sie schloss ihr Bachelorstudium der Germanistik, vergleichenden Literatur- und Kulturwissenschaft und Politik (2014) sowie den Master in Komparatistik (2018) an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn ab. Durch Praktika in der Film- und Fernsehproduktion (Geißendörfer, filmpool) und die Organisation von Lesungen, Ausstellungen und Konzerten im Kölner Off Space Atelier 68 sammelte sie erste Erfahrungen im künstlerischen Bereich. Zudem wirkte sie als Ausstatterin und Aufnahmeleiterin für studentische Filmprojekte.

Neben dem Studium war sie am Institut für Germanistik in Bonn beschäftigt, wo sie für Wissenschaftler*innen, Kulturschaffende und Autor*innen wie Kathrin Röggla und Per Leo arbeitete. 2016/17 war sie Hospitantin in der Dramaturgie des Schauspiels Köln bei Julian Pörksen und schrieb 2017 für den „Stücke“-Blog der Mülheimer Theatertage NRW.

Von 2017 bis 2019 war Victoria Weich Dramaturgieassistentin am ETA Hoffmann Theater Bamberg, seit der Spielzeit 2019/20 ist sie hier Dramaturgin.

In der Spielzeit 2019/20 Dramaturgie bei DER REICHSKANZLER VON ATLANTIS, SIEBEN NÄCHTE, DAS DEUTSCHLAND, JUGEND OHNE GOTT, DER KIRSCHGARTENDIE SCHULE DER FRAUEN und WIR KÖNNEN AUCH ANDERS