Fabian Gerhardt

Geboren 1971 in Berlin, studierte von 1991 bis 1995 Schauspiel und spielte dann an großen Bühnen in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, Leipzig und Hannover. 2010 gab er am Staatsschauspiel Dresden mit "Die Insel" von Athol Fugard sein Regiedebüt. Es folgten unter anderem "Burn Baby Burn" und "Szenen der Freiheit" am Deutschen Theater Berlin und "Punk Rock" am Schauspiel Frankfurt. 2016 inszenierte er an der Neuköllner Oper "Affe" mit den Songs von Peter Fox' Album "Stadtaffe", 2017 und 2018 am Schauspiel Bochum "Arc de Triomphe" und "Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken" und am Schauspiel Frankfurt "Der kleine dicke Ritter". Er war mehrmals als Gastprofessor in den Studiengängen Schauspiel und Szenisches Schreiben an der UdK Berlin tätig.

Fabian Gerhardt führt in der Spielzeit 2021/22 Regie bei DER ZERBROCHNE KRUG.