ETA fragt Veronika Kracher

INCELS. GESCHICHTE, SPRACHE UND IDEOLOGIE EINES ONLINE-KULTS

LESUNG & GESRÄCH | MIT JOURNALISTIN UND AUTORIN VERONIKA KRACHER

Bitte Termin wählen...
Karte kaufen

„Incels“ ist die Kurzform für „Involuntary Celibates“ – unfreiwillig im Zölibat Lebende. Sie treffen sich in Onlineforen und auf Imageboards. Sie lamentieren darüber, keinen Sex zu haben, obwohl dieser ein naturgegebenes männliches Grundrecht sei. Im schlimmsten Falle artikuliert sich ihr Denken in der Glorifizierung von Kindesmissbrauch, sexueller Gewalt oder dem Femizid. Incels sind keine Ausnahmeerscheinungen, sondern Ausdruck einer Gesellschaft, in der die Abwertung des Weiblichen an der Tagesordnung ist.

Veronika Kracher ist Journalistin und Autorin und beschäftigt sich mit der Incel-Subkultur, der Alt-Right, Imageboards und Rechtsterrorismus. In dieser Ausgabe der Gesprächsreihe „ETA fragt“ wird Veronika Kracher aus ihrem Buch „Incels. Geschichte, Sprache und Ideologie eines Online-Kults“ lesen. Anschließend laden sie und unsere Leitende Dramaturgin Petra Schiller Sie zum Gespräch über die Entwicklung der Subkultur und Verflechtungen zwischen Verschwörungstheorien und Antifeminismus ein.