Stephan Ullrich liest James Joyce:

Ulysses

Ab Oktober 2020

In unserer Lesereihe in der TREFFBAR widmet sich Stephan Ullrich in der Spielzeit 2020/21 James Joyces "Ulysses".

In 18 Stunden, in 18 Kapiteln, erlebt der Protagonist Leopold Bloom darin am 16. Juni 1904 seine Odyssee des Alltags in Dublin. Bei einem Glas Wein lauschen und folgen wir den Erlebnissen des Anzeigenvertreters Bloom vom morgend­lichen Frühstück, aus dem Haus zum Postamt und in die Drogerie, zur Arbeit und abends in ein Bordell, begegnen seiner Frau Molly und dem ziellosen Intellektuellen Stephen Dedalus.

Die vordergründige Geschichte dreier Bewohner von Dublin, deren Gedanken, Wahr­nehmungen, Gefühle, Stimmungen und Begegnungen ist Chronik, Epos, Drama, Reportage, Essay und Entwicklungsroman in einem; letztlich die umfassende Bestands­aufnahme des "Welt­Alltag einer Epoche" (Hermann Broch).

James Joyces (1882­-1941) "Ulysses" gilt mit seinem zentralen Erzählelement des Bewusstseinsstroms als richtungsweisender Roman der Moderne und gewinnt seinen besonderen Reiz aus der unerwarteten Kombination, das altbekannte Muster der Odyssee, des zehn Jahre andauernden homerischen Epos auf einen einzigen Tag anzuwenden und so die Komplexität des Alltäglichen originell zu ästhetisieren. Die deutsche Übersetzung wurde geschaffen von Hans Wollschläger, der viele Jahrzehnte bis zu seinem Lebensende in Bamberg gewirkt hat und den Bambergern in zugewandter Erinnerung geblieben ist.

Ein Einstieg in die siebenteilige Lesereihe ist jederzeit möglich.
Aufgrund der reduzierten Platzkapazität bieten wir vorerst zwei Abende pro Einheit an. Terminänderungen vorbehalten.

Die Termine sind, jeweils 20:00 Uhr in unserer TREFFBAR:

I: Telemachos - 27. Oktober

II: Nestor/Proteus

III: Kalypso - 22. Dezember 2020

IV: Lotophagen- Januar 2021

V: Äolus/Nausikaa - März 2021

VI: Sirenen - April 2021

VII: Circe - Mai 2021