Landestheater Schwaben (Memmingen)

Zitronen, Zitronen, Zitronen (DE)

Von Sam Steiner

Bitte Termin wählen...
Karte kaufen

Bernadette und Oliver haben Glück. Verdammtes Glück, dass sie sich schon kennen. Denn wie soll man jemanden kennenlernen mit nur 140 Worten? Nie hätten sie gedacht, dass dieses Gesetz durchkommt. Die einen nennen es "Schweigegesetz", die anderen "Stilleverordnung". Ein Gesetz, das allen Sprechenden nur noch 140 Wörter am Tag erlaubt.

Der britische Autor Sam Steiner verlagert die Erzählung vom Brüchigwerden eines demokratischen Systems, angesichts eines höchst ambivalenten Gesetzes, auf die Ebene der kleinsten sozialen Einheit: der Paarbeziehung. Diese wird zur Laborsituation und zum Erprobungsraum für demokratisches Verständnis, politische Teilhabe und Mitbestimmung. So unterschiedlich Bernadette und Oliver sind, so ist es auch ihr Umgang mit dem Gesetz.

Zu all den Fragen, die sich angesichts des absurden Gesetzes stellen - Wie kontrolliert man dessen Einhaltung? Wer hat etwas davon, so ein Gesetz zu erlassen? - gesellt sich daher auch immer wieder die Frage, wieso die beiden eigentlich zusammen sind, so schonungslos gehen sie manchmal trotz oder gerade wegen der verbalen Beschränkung miteinander ins Gericht. Doch da ist auch etwas Zartes, Magisches, das unter all dem Lärm und der brachialen Stille des Beziehungsalltags mitschwingt, das das Vertrauen in die Verbindung der beiden und daran, dass menschliche Beziehungen immer wieder das Potenzial haben, die Welt zu retten, nicht abreißen lässt.

Aufführungsdauer: 1 Stunde und 15 Minuten, keine Pause

Regie Anne Verena Freybott
Bühne und Kostüme Franziska Isensee
Dramaturgie Julia Hammerstiel
Bernadette Nadja Bruder
Oliver Elias Baumann

Zwei starke Schauspieler*innen in einem eindringlich inszenierten Theaterabend über ein Liebespaar, das aufgrund eines absurden Gesetzes vor eine Zerreißprobe gestellt wird.