Florian Walter

Florian Walter wurde 1966 in Oldenburg geboren.

Nach dem Abitur am Bamberger Kaiser-Heinrich-Gymnasium begann Florian Walter 1985 ein Studium der Theaterwissenschaft an der Universität Erlangen. Während des Studiums nahm er privaten Schauspielunterricht.

Bereits seit 1991 hat er als Schauspieler ein festes Engagement am ETA Hoffmann Theater. Seit 1996 arbeitet er auch als freier Sprecher für den Bayerischen Rundfunk. Am Bamberger Theater spielte er u.a. den Faust in Goethes „Urfaust“, Ferdinand in „Kabale und Liebe“, G. Pigden in Cooneys „Außer Kontrolle“, Frank'n'furter in der „Rocky Horror Show“, die Titelrolle in Shakespeares „Hamlet“, Stelzfuß in „Black Rider“, den Tod in Hofmannsthals „Jedermann“, Klaus Uhltzscht in „Helden wie wir“, die Titelrolle in „Amphitryon“ von Heinrich von Kleist und die Hauptrolle in „Wie im Himmel“.

Außerdem inszenierte er hier auch „Loriots dramatische Werke“. 1997 wurde Florian Walter mit dem „Staatlichen Förderpreis für junge Künstler" des Freistaats Bayern ausgezeichnet.

Im Fernsehen war er in der ARD-Serie „Endlich Samstag“ als Ludwig Martin zu sehen. Florian Walter ist auch als Sprecher für den Bayerischen Rundfunk, Deutschlandradio sowie für zahlreiche ZDF-Dokumentationen tätig.

Wirkt in der Spielzeit 16/17 mit bei DAS SPARSCHWEIN, INVASION!, DREI WINTER.