Viktor Reim

Viktor Reim wurde 1990 in Kasachstan geboren und wuchs in Berlin auf. Er fotografierte, gestaltete Ausstellungen und studierte in Zittau und Bochum Architektur. Parallel war er am Theater und in den Bereichen Licht, Ton und Video sowie als freier Grafiker tätig. Von 2016 bis 2019 war er als Bühnenbildassistent am Deutschen Theater Berlin beschäftigt. Dort entstanden Bühnenbilder für "Der Tempelherr" von Ferdinand Schmalz, "Der Hals der Giraffe" nach dem Roman von Judith Schalansky und "Tropfen auf heiße Steine" von Rainer Werner Fassbinder in der Regie von Philipp Arnold, sowie weiteren Zusammenarbeiten u. a. mit Rosa von Praunheim und auftrag : lorey. In der Spielzeit 21/22 entstanden mit "Die Tragödie des Macbeth", "Bunbury" und "Menschenfeind" seine ersten Arbeiten mit Philipp Arnold am Münchner Volkstheater.

Viktor Reim gestaltet in der Spielzeit 2022/23 die Bühne in DANTONS TOD.

 

Weitere Informationen zu Viktor Reim unter: www.viktorreim.de