Bettina Ostermeier

Bettina Ostermeier studierte in Regensburg und Nürnberg klassisches Klavier. Ihr Schwerpunkt liegt im Crossover zwischen Jazz, Klassik und Weltmusik. Zwischen 2009 und 2018 war Bettina Ostermeier Leiterin der Schauspielmusik am Staatstheater Nürnberg. Für ihr Wirken wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Theaterpreis Nürnberg (2012 und 2014) und dem Kulturpreis der mittelfränkischen Wirtschaft (2017). Als Multiinstrumentalistin (Klavier, Akkordeon, Klarinette, Saxofon) und musikalische Leiterin ist sie auf den Theaterbühnen zu sehen und zu hören, zuletzt für „Die Dreigroschenoper“ am Theater Regensburg (2022). Sie arbeitet(e) außerdem als Arrangeurin, Komponistin, Sounddesignerin mit eigenem Studio u.a. an den Theatern Potsdam, St. Gallen, Magdeburg, am Landestheater Schwaben und am Schauspiel Stuttgart. Seit 2019 ist sie als musikalische Leiterin für das Junge Gärtnerplatztheater tätig.

Am Bamberger ETA Hoffmann Theater war sie als Kathi und musikalische Leiterin im „Weißen Rössl“ zu sehen, ebenso auf der Bühne und leitend im Liederabend „Schöne Aussichten!“, wirkte als Bühnenmusikerin in „Der Kirschgarten“ und komponierte die Musiken von „Peterchens Mondfahrt“ und „Der Zauberer von Oz“.

Bettina Ostermeier führt in der Spielzeit 2022/23 Regie bei BÄR IM UNIVERSUM.