Ewa Rataj

Ewa Rataj wurde in Poznan, Polen, geboren und ist in Essen aufgewachsen. Sie absolvierte ihr Schauspielstudium in Berlin und gastierte während des Studiums am Berliner Ensemble und den Sophiensälen in Berlin. Es folgten Engagements am Theater Rudolstadt, dem Stadttheater Gießen und Detmold, sowie freie Arbeiten auf Kampnagel, dem Monsun Theater Hamburg und dem Theaterdiscounter Berlin.

Wichtige und prägende Arbeitsbegegnungen hatte sie u.a. mit den Regisseur*innen Martin Wuttke, Herbert Olschok, Tatjana Rese, Günter Zschäkel, Angelika Zacek, Carlos Manuel und Stefan Otteni. Für ihre Darstellung der Antigone (Sophokles/Hölderlin) am Theater Rudolstadt (Regie: Sven Miller) wurde sie von der Zeitschrift Theater heute zur besten Nachwuchskünstlerin der Spielzeit 2009/10 nominiert, am Theater Detmold wurde sie für ihre herausragende künstlerische Leistung für die Spielzeit 2011/12 ausgezeichnet. 2015 besuchte sie die Universität der Künste Berlin, um am Seminar SocialMedia/AlternativeEconomies teilzunehmen und schloß 2016 eine Ausbildung in Mikrofon, Synchronsprechen und Tonregie in Berlin ab.

Seit der Spielzeit 2018/19 ist Ewa Rataj festes Ensemblemitglied am ETA Hoffmann-Theater.

In der Spielzeit 2018/19 wirkt sie mit bei DAS ACHTE LEBEN (FÜR BRILKA), RÄTEREPUBLIK BAIERN! und LEERE HERZEN.

http://www.ewarataj.com/