Leon Tölle

Leon Tölle wird 1995 in Bochum geboren und sammelt während der Schulzeit erste Theatererfahrungen in Jugendclubs am Grillo Theater Essen und am Schauspielhaus Bochum. Nach der Schule ist er für ein Jahr Teil von Theater Total, einem Theaterprojekt, bei dem er unter anderem drei Monate mit dem Stück "Böse Geister" von Fjodor Dostojwskij durch Deutschland tourt.
Im Jahr darauf studiert er erst einmal Psychologie in Nijmegen, was er nach acht Monaten aber abbricht, um sich mit aller Konsequenz für die Vorsprechen an Schauspielschulen vorzubereiten.
In dieser Zeit spielt er als Schauspieler in einigen Stücken in Bochum mit, u. a. Caligula von Clara Nielebock, das zum Theatertreffen der Jugend nach Berlin eingeladen wird, und macht eine Regiehospitanz bei Romy Schmidt's Inszenierung "Angst essen Seele auf" im Prinzregenttheater Bochum.
Im Jahr 2018 wird er an der Folkwang Universität der Künste aufgenommen und studiert dort die nächsten 4 Jahre Schauspiel.

Seit der Spielzeit 2022/23 ist Leon Tölle festes Ensemblemitglied am ETA Hoffmann Theater.

In der Spielzeit 2022/23 wirkt er mit bei KICK & KOLLAPS.