Wiebke Jakubicka-Yervis

Wiebke Jakubicka-Yervis wurde 1993 in Lima geboren und wuchs in Leipzig auf. Dort sammelte sie erste Erfahrungen im Kinderchor der Oper Leipzig und im Jugendclub "Sorry,eh!" am Schauspiel Leipzig. Sie studierte am Max Reinhardt Seminar Wien Schauspiel und an der Universität Leipzig Theaterwissenschaften und Deutsch als Fremdsprache. 

Mit Rachel Müller gründete sie das Kollektiv "Café Romantika II", 2019 gewannen sie den Publikumspreis beim Nachwuchswettbewerb "My home is my Castle" am Theater Drachengasse. Bereits während des Studiums sammelte sie Erfahrung in der Wiener Theaterszene und spielte am Burgtheater in "Der (vor)letzte Panda oder die Statik" und in "Stolz und Vorurteil* (*oder so)". Für ihre darstellerische Leistung in letztgenannter Produktion wurde sie für den Stella*21 nominiert. Mit studentischen Produktionen wurde sie zu dem "FACT! Festival Budapest" und "Körber Studio Junge Regie 2021" eingeladen. 

Zuletzt war sie am Stadttheater Ingolstadt in "Die Zertrennlichen", "Himmelwärts (UA)" und "Schwarze Schwäne" zu sehen.

Seit der Spielzeit 2022/23 ist Wiebke Jakubicka-Yervis festes Ensemblemitglied am ETA Hoffmann Theater.

In der Spielzeit 2022/23 wirkt sie mit bei KICK & KOLLAPS.