Otfried Preußler/John von Düffel

Die kleine Hexe

Bitte Termin wählen...
Karte kaufen

B I L D E R - G A L E R I E

Mit ihren 127 Jahren ist die kleine Hexe natürlich noch viel zu jung, um während der Walpurgisnacht beim Hexentanz auf dem Blocksberg teilzunehmen. Mindestens weitere 223 Jahre müsste sie sich gedulden, das ist selbst für eine Hexe eine halbe Ewigkeit. Doch ihr sehnlichster Wunsch könnte sich früher erfüllen als erwartet. Entgegen der einhelligen Meinung der Mehrheit der Hexen, verspricht ihr die Oberhexe, dass sie bereits im nächsten Jahr teilnehmen darf, wenn sie bis dahin bewiesen hat, eine gute Hexe zu sein. Kein Problem für die kleine Hexe! Noch geht zwar manch eine Zauberübung gehörig schief und der Ritt auf dem Hexenbesen will nicht jedes Mal gelingen, aber Hürden sind dafür da, um überwunden zu werden. Und außerdem ist Zaubern ja nicht alles! Eine gute Hexe darf, das klingt logisch, nichts Böses anrichten. Schabernack ist verboten, stattdessen möchte sie gemeinsam mit ihrem besten Freund, dem sprechenden Raben Abraxas, möglichst viele gute Taten vollbringen. Mit großen Schritten nähert sie sich ihrem Ziel! Allerdings gibt es da noch ein kleines, wenn auch nicht unwesentliches Problem: Hexen sind grundsätzlich böse und verstehen unter "gut" etwas anderes!

Otfried Preußler zeigt uns in seinem weltberühmten Kinderbuchklassiker mit viel Fantasie und Humor ein kleines Mädchen, das versucht sich in einer unübersichtlichen Welt zurechtzufinden und dabei lernt selbst zu entscheiden, was richtig und was falsch ist. Eine turbulente Geschichte voller Magie für junge Menschen und Junggebliebene!

Aufführungsdauer: 1 Stunde, keine Pause 

 

 

Regie Mia Constantine
Bühne und Kostüme Brigitte Schima
Musik Fee Kürten
Dramatugie Olivier Garofalo
Die kleine Hexe Marie-Paulina Schendel
Der Rabe Abraxas Paul Maximilian Pira
Die Muhme Rumpumpel, Holzsammlerin Iris Hochberger
Oberhexe, Billiger Jakob, Schützenhauptmann, Revierförster Florian Walter
Knusperhexe, Holzsammlerin, Papierblumenmädchen, Vroni Marlene-Sophie Haagen
Sumpfhexe, Schneider-Fritz, Schütze Sebastian Burkard
Windhexe, Schneemann, Schütze Birgit Tzschentke

Pressestimmen

"Die Bamberger "Kleine Hexe" macht allen Spaß!" (Fränkischer Tag)

19. November 2018

"Wir sehen die Hauptperson (Marie-Paulina Schendel) mit ihrem Kontrapart, dem Raben Abraxas (Paul Maximilian Pira), im Hexenhäuschen hexen, wir sehen den Flug zur Walpurgisnacht, spektakulär mit Haltegeschirr im Bühnenhimmel." (Fränkischer Tag)

19. November 2018

"DIE KLEINE HEXE wurde „bunt und turbulent inszeniert und besonders das liebevolle, einfallsreiche Bühnenbild und die extravaganten Kostüme (beides von Brigitte Schima) sind ein echter Augenschmaus und eine Freude für alle Zuschauer" (Rezensöhnchen)

19. November 2018

„Das Ensemble beeindruckt durch ein dynamisches Spiel und begeisternde Effekte. Besonders Marie-Paulina Schendel und Paul Maximilian Pira glänzen als kleine Hexe und der Rabe Abraxas und geben ein starkes Team mit Comedy-Qualitäten ab." (Rezensöhnchen)

19. November 2018

"Alles in allem findet man hier eine erfrischende, durchdachte Inszenierung und ein zauberhaftes Theaterstück für Kinder und Erwachsene über Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Mut." (Rezensöhnchen)

19. November 2018